Solartechnik

FUNDAG unterstützt Abschaffung des sog. 52 GW Deckels

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Der Inhaber von FUNDAG Engineering, Herr Andreas Vogt unterstützt die Abschaffung des so.g 52 GW Deckels im Erneuerbare Energien Gesetz.

Vorherige EEG-Novellen haben zum Nachteil der Solar-Erzeuger eine Deckelung der Einspeisevergütung in das Erneuerbare Energien Gesetz implementiert; ob dies zum Zeitpunkt der Entscheidung der Lobbyarbeit der etablierten Energieerzeuger geschuldet war oder nicht sei dahingestellt; jedenfalls ist nach Expertenmeinung [ siehe Vorträge von Prof.Lesch auf Youtube, sowie Prof Quaschnigg u.a.] der weitere Ausbau regenerativer Energieerzeugung in Deutschland aus verschiedenen Gründen [ Dezentralisierung, Stromlücke, Klimawandel, Binnennachfrage, Vorsorge, Netzstabilität, Vermeidung vom Import fossiler Energie usw. ] sehr wichtig. Für den weiteren Ausbau wird daher eine Basis-Vergütung für den erzeugten Solar-Strom noch benötigt; auch wenn 10 kW PV-Anlagen im Ein bis Zweifamilienbereich de-facto schon selbsttragend sind, wird bei Finanzierungsnotwendigkeit doch neben der Ersparnis auch ein zusätzlicher Gewinn rechnerisch benötigt. [Stand v. 2.3.2020]

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie immer informiert über das Leistungsspektrum und Neuigkeiten der Fundag-Gruppe
Nutzungsbedingungen
© 2018 by FUNDAG. All Rights Reserved
Technische Umsetzung und Administration by wiDevCon UG

Suchen